News

  • Achtung: Spielverlegung

                                            Aufgrund der Corona-Pandemie werden die Spiele der männlichen Jugend A und der 1. Männermannschaft des BSV Grün-Weiß Finsterwalde für den kommenden Samstag, den 24.10.2020 vorerst verlegt. 
                                        

  • BSV gewinnt Heimspiel gegen den SC Trebbin

                                            BSV GW Finsterwalde  - SC Trebbin 25:20 (10:11)

    Nach knapp sieben Monaten Wartezeit stand für die Grün-Weißen aus der Sängerstadt nun endlich mal wieder ein Heimspiel auf dem Programm. Nach der Niederlage im Saisonauftakt in Potsdam empfingen die Hausherren in eigener Halle den SC Trebbin. Mit der Unterstützung der eigenen Fans im Rücken, natürlich unter Beachtung jeglicher Corona-Auflagen, konnten die Finsterwalder am Ende den ersten Saisonsieg für sich verbuchen.
    Dabei standen die Vorzeichen eigentlich nicht so gut. Neben den verletzungsbedingten Ausfällen von Abwehrchef Chris Sluka-Labuhn und Max Lenz mussten die Grün-Weißen auch auf Linksaußen Eric Ohme verzichten, der mit der Bundesliga-A-Jugend des LHC Cottbus im Spielbetrieb unterwegs war. Doch offenbar beflügelt, endlich wieder vor den eigen Fans und in eigener Halle spielen zu dürfen, gingen die Sängerstädter in die Partie. Anfänglich entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe. Meist legten die Gäste aus Trebbin vor, die Männer des BSV glichen aus. Erst Mitte der ersten Halbzeit gelang es den Trebbiner einen knappen zwei-Tore-Vorsprung rauszuspielen (7:9, 17.Spielminute). In diesem Moment nahmen das Trainerduo Barthel/Patzigk eine Auszeit und stellten die Mannschaft nochmal neu ein. Besonders in der Deckung steigerten sich die Hausherren und beim Stand von 10:11 ging es in die Pause.
    Während der Halbzeit galt es nun an einigen kleinen Stellschrauben zu drehen vor allem die Thematik Tempospiel wurde nochmals forciert. Genau dies setzten die Grün-Weißen folglich dann auch sofort um und drehten das Spiel in ihre Richtung. Aus einem 10:11-Rückstand wurde eine 14:11-Führung. Aber die Gästemannschaft aus der Clauerstadt gab sich keinesfalls auf. Bereits beim 15:14 für die Männer des BSV war das Spiel wieder offen (46.Spielminute). Doch jetzt zündeten die Grün-Weißen nochmals den Turbo um die Crunchtime für sich zu entscheiden. Durch eine sehr gute Deckungsarbeit, ein an diesem Tag sehr gut parierenden Julian Neubert im Finsterwalder Tor, gepaart mit einfachen Tempogegenstößen, zogen die Sängerstädter nun Tor um Tor davon. Fünf Minuten vor Spielende stand somit auf der Anzeigetafel eine solide 5-Tore-Führung (22:17). Diesen Abstand verwalteten die Männer des BSV in der Schlussphase clever und konnten sich am Ende völlig verdient mit 25:20 durchsetzen.
    Besonders hervorzuheben sind an diesem Tage, neben dem Schlussmann Julian Neubert, vor allem die „jungen Wilden“ des BSV. Luke Juraschek (18) und Max Schmidt (19) wussten immer wieder im rechten Rückraum der Finsterwalder zu überzeugen und auch Florian Bergener (18) sorgte nicht nur am Kreis für einige Verwirrung in der Trebbiner Hintermannschaft, sondern konnte auch sein erstes Tor erzielen.
    Nun gilt es für die Männer des BSV im Training weiterhin konsequent zu arbeiten um am 24.10.2020 (17.30 Uhr) ebenfalls in eigener Halle auf erneute Punktejagd zu gehen. Als Gegner kommt an diesem Tage kein Geringerer als die TSG Lübbenau 63.
    Es spielten: Neubert und Kiesewetter (beide Tor), Graß (5/1), Scholz (1), Kaßner (1), Görner (4), Magister (2), Antysiak, Lenz, Schmidt (1), Gonsczak, Biele (5/1), Juraschek (5) und Bergener (1).

  • BSV verliert Saisonauftakt gegen den 1. VfL Potsdam II

                                            Am vergangenen Samstag, den 26.09.2020 war es endlich soweit: Der Saisonauftakt der Brandenburgliga-Saison 2020/21 stand bevor. Seit Anfang März 2020 bestritten die Grün-Weißen aufgrund der Corona-Pandemie kein Pflichtspiel mehr, sodass die Vorfreude besonders groß war. Zwar waren keine Zuschauer in der Potsdamer Sporthalle zugelassen, aber die Freude der Spieler war dennoch groß, endlich wieder Wettkampfcharakter auf die Platte zu bringen. 

    In der Anfangsphase des Spiels merkte man dem Aufsteiger aus Potsdam, sowie dem BSV Grün-Weiß Finsterwalde die fehlende Spielpraxis der letzten Monate an, weshalb die Partie beim Treffer zum 4:4 von Max Günther, der 17 Tore im Verlauf des Spiels für den VfL erzielte, in der 12. Minute ausgeglichen war. Folglich setzten sich die Sängerstädter in der 17. Minute mit 5:7 ab, da man aus der guten Abwehrleistung Profit schlagen konnte. Leider verpasste man daraufhin, die Führung weiter auszubauen, da man zu häufig 100%ige Chancen ausließ. Somit ging man unglücklich mit 11:11 in die Halbzeitpause, obwohl man bereits hier schon mit mindestens fünf Toren hätte davongezogen sein müssen.
    Die zweite Halbzeit gestaltete sich ähnlich schwierig und einfache technische Fehler erlaubten es dem Gegner nun ihr Tempospiel zu forcieren. Als der BSV beim Stand von 18:14 in der 43. Minute die Auszeit nahm, gelangen den Grün-Weißen erst drei Tore im zweiten Durchgang, was schlichtweg zu wenig ist. Im Anschluss setzte sich die magere Wurfausbeute fort, sodass man die Chancen, um auf drei Tore zu verkürzen, mehrfach liegen ließ. Am Ende gewinnt die zweite Vertretung des 1. VfL Potsdam verdient mit 31:23.
    Festzuhalten ist, dass eine größtenteils ordentliche Abwehrleistung des BSV Grün-Weiß Finsterwalde zu sehen war und dass gute Torchancen herausgespielt werden konnten. Leider scheiterte man zu oft an sich selbst und den gegnerischen Torhütern, weshalb man die ersten zwei Punkte liegen lassen musste.

    Am kommenden Samstag, den 03.10.2020 will man genau das besser machen, wenn der SC Trebbin zu Gast in der Sängerstadt ist. Anwurf ist 17:30 Uhr in der Tuchmacher Halle. Erlaubt sind 150 Zuschauer und wir hoffen daher auf eine tatkräftige Unterstützung, damit die ersten Punkte der Saison eingefahren werden können. Wir bitten die Fans jedoch etwas eher als üblich in der Sporthalle zu sein, da wir aufgrund der Hygienevorschriften verpflichtet sind, die Daten aller Zuschauer zu erfassen.

    Tore:
    Kiesewetter (Tor), Neubert (Tor), Graß (3), Sluka-Labuhn (1), Scholz (2), Kaßner (3), Görner (2), Magister (2), Ohme, Lenz, Gonsczak (1), Biele (8), Juraschek (1)

  • Ein neuer Vereinsbus für den BSV

                                            Als Anerkennung für die kontinuierliche Vereinsarbeit und unsere gelebte Partnerschaft mit unserem Hauptsponsor, der Sparkasse Elbe-Elster, durfte der BSV Grün-Weiß Finsterwalde am 05.06.2020 einen neuen Vereinsbus entgegennehmen.
    Damit ist der BSV einer von zwei Vereinen im Landkreis, dem dies ermöglicht wurde. Das ist eine wirklich große Ehre, wofür sich der BSV Grün-Weiß Finsterwalde recht herzlich bedankt.

  • Gemeinsam für den Sport und für unsere Region

                                            Seit Wochen sind die Sporthallen geschlossen. Ein Handballtraining findet nicht statt. Die Übungsleiter der Nachwuchsmannschaften geben ihr Bestes, ihre Schützlinge trotz der Misere zu beschäftigen. Trainingspläne für zu Hause erstellen, die Ausführung kontrollieren und die Kinder motivieren - viel mehr ist momentan nicht möglich. Informationen, Bilder oder ein paar nette Worte, dazu ein kleines Filmchen oder ähnliches werden über die sozialen Netze geschickt. Videokonferenzen werden an Handy oder Laptops abgehalten. Aber all das kann das Handballtraining und die Wettkämpfe nicht ersetzen. Zusätzlich müssen die Eltern Ihre Kinder betreuen und den Bewegungsdrang Ihrer Kinder organisieren und koordinieren.
    Der Verein möchte sich bei all seinen Mitgliedern für den Zusammenhalt bedanken. Vor allem soll den Familien gedankt werden, die trotzdem den Mitgliedsbeitrag für ihre Kinder oder Jugendliche zahlen und geduldig auf einen möglichen Neustart unter einigermaßen normalen Bedingungen warten.

    Als Dankeschön dafür wird der Verein diesen Familien Einkaufsgutscheine in Form von "Sängerstadtgutscheinen" der Stadt Finsterwalde im Wert von 5,00 € pro Kind und Monat für den Zeitraum April bis Juni schenken. Das gilt für alle Mitglieder zwischen der Altersklasse A-Jugend bis zu unseren jüngsten Handballkids. Die Gutscheine im Wert von circa 1800,00 € werden dann hoffentlich schnell im Einzelhandel, Gastronomie oder für andere Dienstleistungen in unserer Stadt umgesetzt.

    Somit möchte der Verein, den Familien „Danke“ sagen und gleichzeitig die städtische Wirtschaft unterstützen.

  • Jubel bei den Nachwuchsteams trotz weiterhin gesperrter Hallen

                                            Auch wenn zur Zeit wegen der bekannten Umstände nicht in der Sporthalle trainiert werden kann, gibt es bei uns Handballern Grund zur Freude.
    Die Saison wurde nun offiziell ausgewertet und tolle Ergebnisse erzielt. Gleich 4 Nachwuchsteams gewinnen die Meisterschaft, dazu kommt ein Silber- und ein Bronzerang. Das älteste Jugendteam konnte sind in der Brandenburgliga sehr gut etablieren.
    Wir gehören damit zu den erfolgreichsten Handballvereinen Südbrandenburgs.

    Viele Kinder unserer Abteilung trainieren zur Zeit zu Hause fleißig, um auch in der nächsten Saison wieder so tolle Ergebnisse zu erreichen. Manche dürfen auch schon wieder in die Schule. Wir behalten die aktuellen Regelungen und Vorgaben der Verbände gut im Auge und beraten, was wir wie umsetzen können, um bald wieder mit dem Training zu beginnen. Unsere Übungsleiter informieren euch dann dazu.

    Alle Nachwuchshandballer bekommen ihre Medaillen nachgereicht und ganz bestimmt werden die tollen Platzierungen auch noch gebührend gefeiert! Wir gratulieren allen Mädels und Jungs, sowie auch den Trainern und bedanken uns bei den Eltern für die tatkräftige Unterstützung!
    Ein Dank ebenso an unsere Heimspielverantwortlichen und Schiedsrichter, ohne die kein Spielbetrieb möglich wäre!

    Unsere Nachwuchsteams mit ihren Trainern:

    weibliche D-Jugend von Heike und Christian: 3.Platz
    weibliche E-Jugend von Maria und Steffen: 1.Platz
    männliche A-Jugend von Marcel und Tobias: 5.Platz (Brandenburgliga)
    männliche B-Jugend von Tobias und Ronald: 1.Platz
    männliche C-Jugend von Katrin und Markus: 1.Platz
    männliche D-Jugend von Katrin und Markus: 1.Platz
    männliche E-Jugend von Rene und Julian: 2.Platz
    gemischte F-Jugend von Kirstin und Anika: 1.Platz

    Und ohne Spielbetrieb aber ganz fleißig beim Training unsere 2 Mini-Handball-Teams betreut von Steffi, Anna Lena, Andreas, Simon und Max!

    Das habt ihr toll gemacht! Bis hoffentlich ganz bald!

  • Brandenburger Handballsaison 2019/20 vorzeitig beendet!

                                            Das HVB-Präsidium hat in Abstimmung mit der Technischen Kommission und unter Berücksichtigung der DHB-Empfehlungen für seinen Landesspielbetrieb folgende Entscheidung getroffen:

    1. Die Handballsaison 2019/20 wird zum 20.04.2020 beendet. Es finden bis dahin keine weiteren Spiele statt.

    2. Der Meldeschluss für die Saison 2020/21 wird auf den 15.05.2020 festgelegt.

    3. Es gibt im Landesspielbetrieb des Handballverbandes Brandenburg keine Absteiger in der Saison 2019/20.

    4. Die Staffelsieger und Aufstiegsberechtigte können ihr Aufstiegsrecht (entsprechend den Durchführungsbestimmungen des HVB)
    wahrnehmen. Ein geeigneter Termin für die Ehrung der Staffelsieger wird noch bekanntgegeben. Angestrebt wird hierfür die
    Abteilungsleiterberatung 2020.

    5. Die Entscheidung hinsichtlich der Wertungsgrundlage für Staffelsieg und Aufstiegsberechtigung relevanten Tabellenplatzierung steht
    noch aus. Hier möchte das Präsidium den Bundesratsbeschluss des DHB zu diesem Thema abwarten, der in den kommenden Tagen
    erwartet wird. Es gilt als wahrscheinlich, dass die aktuellen Spitzenreiter auch die Staffelsieger sind.

    6. Das Präsidium bekräftigt, dass der HVB-Pokal 2020/21 stattfinden soll. Es steht jedoch noch eine Entscheidung hinsichtlich Modus und
    Terminierung der Pokalrunden aus.

    - Handball-Verband Brandenburg

  • Ausfall der Jahreshauptversammlung

                                            Die Jahreshauptversammlung des BSV Grün-Weiß Finsterwalde e. V. am 20.03.2020 wird verschoben. 

    Nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt des Landkreises Elbe-Elster und der Gaststätte „Alt Nauendorf‘ hat sich der Vorstand des BSV Grün-Weiß Finsterwalde e.V. entschlossen, die am 20.03.2020 geplante Jahreshauptversammlung zu verschieben. Ein neuer Termin wird an alle stimmberechtigten Mitglieder durch eine neue Einladung bekannt gegeben.

    Bleibt alle gesund!

  • Information zur Hallenschließung

                                            Ab dem 16.03.2020 werden bis auf weiteres alle Sporthallen der Stadt Finsterwalde geschlossen. Dadurch fallen alle Trainingseinheiten des BSV Grün Weiß Finsterwalde e.V. aus!

    Sobald wir Informationen haben bezüglich der Wiedereröffnung der Sporthallen werden sich die Übungsleiter bei den Eltern, sowie Spieler*innen, melden.

    Bleibt Vorsichtig und Gesund!
    Auf geht's BSV

  • Information zur Aussetzung des Spielbetriebs

                                            "Der Handball-Verband Brandenburg schließt sich der Entscheidung nahezu sämtlicher Landesverbände an:

    * mit sofortiger Wirkung setzen wir den gesamten Spielbetrieb im Jugend- und Erwachsenenbereich im Handball-Verband Brandenburg aus.
    * nicht notwendige Sichtungsveranstaltungen, Sitzungen, Tagungen, Fortbildungen werden bis auf weiteres ausgesetzt
    * spätestens zum 19.04.2020 wird über eine mögliche Wiedereinsetzung des Spielbetriebs im Jugend - und Erwachsenenbereich, der Saisonwertung 2019/2020 entschieden und veröffentlicht.

    Auch wenn wir wollten und könnten. Wir schaffen es nicht mehr aufgrund der unterschiedlichen Entscheidungen auf kommunaler Ebene bzw. der Gesundheitsbehörden vor Ort einen flächendeckenden Spielbetrieb aufrecht zu erhalten und durchzuführen. Durch unsere Entscheidung wollen wir nicht nur der Verbreitung des Corona-Virus sondern der Infektion mit Angst entgegenwirken."

    - Handball-Verband Brandenburg

  • Erneute Niederlage des BSV Grün-Weiß Finsterwalde!

                                            Halbzeitstand: 10:18
    Endstand: 26:36

    Am Samstag, den 07.03.2020 gastierte der Tabellenführer der Brandenburgliga, die HSG RSV Teltow/Ruhlsdorf in der Sängerstadt. Nach der zuletzt starken Leistung gegen die TSG Lübbenau 63, wo man sich besonders in der zweiten Hälfte enorm steigerte, wollte man nun die Spitzenreiter aus Teltow/Ruhlsdorf ärgern. Zusätzlich kehrte Albert Langer nach einem halbjährigen Auslandsaufenthalt zum Team zurück und sorgt somit wieder für mehr Breite und Gefahr aus dem Rückraum.
    Das Spiel begann ausgeglichen und man konnte bis zum 3:3 in der 6. Minute gut mithalten. Doch die Teltower nutzten in der Folge die vielen Fehlwürfe des BSV konsequent aus und setzten sich bis zur 18. Minute auf 4:13 ab - ein herber Rückschlag für die Finsterwalder. Bis zur Halbzeit konnte man sich wieder etwas stabilisieren und ging mit 10:18 in die Pause. In der Kabine hieß es nun, die Köpfe nicht hängen zu lassen, weiter zu kämpfen und vorallem das Deckungszentrum zusammen zu halten. Dies gelang auch zunehmend im zweiten Durchgang, wodurch man sicherer wirkte. Allerdings kamen die Gäste durch ihre individuelle Klasse immer wieder zu guten Abschlüssen, wodurch man nicht aufschließen konnte. In der 50. Minute war das Spiel beim Treffer von Luke Juraschek zum 20:32 zwar längst entschieden, jedoch ist seine Leistung mit sechs Toren als jüngstes Teammitglied nochmal hervorzuheben. Als die Schlusssirene dann nach 60 Minuten ertönte stand eine 26:36 Niederlage auf der Anzeigetafel der Tuchmacher Halle. Am Ende verliert man trotz gutem Kampfes gegen souveräne Teltower. Am kommenden Samstag möchte man die Leistung etwas konstanter abrufen und beim HC Spreewald die eigene Leistung nochmals steigern.
    Vielen Dank gilt den Finsterwalder Fans, die trotz des frühen Rückstandes die Mannschaft weiterhin lautstark unterstützten.

    Tore:
    Neubert (Tor), Kiesewetter (Tor), Graß (3), Hänneschen (1), Kaßner, Langer (5), Görner (1), Magister (2), Fiedler (4), Schmidt (1), Gonsczak (3), Biele, Juraschek (6)