News

  • Jubel bei den Nachwuchsteams trotz weiterhin gesperrter Hallen

                                            Auch wenn zur Zeit wegen der bekannten Umstände nicht in der Sporthalle trainiert werden kann, gibt es bei uns Handballern Grund zur Freude.
    Die Saison wurde nun offiziell ausgewertet und tolle Ergebnisse erzielt. Gleich 4 Nachwuchsteams gewinnen die Meisterschaft, dazu kommt ein Silber- und ein Bronzerang. Das älteste Jugendteam konnte sind in der Brandenburgliga sehr gut etablieren.
    Wir gehören damit zu den erfolgreichsten Handballvereinen Südbrandenburgs.

    Viele Kinder unserer Abteilung trainieren zur Zeit zu Hause fleißig, um auch in der nächsten Saison wieder so tolle Ergebnisse zu erreichen. Manche dürfen auch schon wieder in die Schule. Wir behalten die aktuellen Regelungen und Vorgaben der Verbände gut im Auge und beraten, was wir wie umsetzen können, um bald wieder mit dem Training zu beginnen. Unsere Übungsleiter informieren euch dann dazu.

    Alle Nachwuchshandballer bekommen ihre Medaillen nachgereicht und ganz bestimmt werden die tollen Platzierungen auch noch gebührend gefeiert! Wir gratulieren allen Mädels und Jungs, sowie auch den Trainern und bedanken uns bei den Eltern für die tatkräftige Unterstützung!
    Ein Dank ebenso an unsere Heimspielverantwortlichen und Schiedsrichter, ohne die kein Spielbetrieb möglich wäre!

    Unsere Nachwuchsteams mit ihren Trainern:

    weibliche D-Jugend von Heike und Christian: 3.Platz
    weibliche E-Jugend von Maria und Steffen: 1.Platz
    männliche A-Jugend von Marcel und Tobias: 5.Platz (Brandenburgliga)
    männliche B-Jugend von Tobias und Ronald: 1.Platz
    männliche C-Jugend von Katrin und Markus: 1.Platz
    männliche D-Jugend von Katrin und Markus: 1.Platz
    männliche E-Jugend von Rene und Julian: 2.Platz
    gemischte F-Jugend von Kirstin und Anika: 1.Platz

    Und ohne Spielbetrieb aber ganz fleißig beim Training unsere 2 Mini-Handball-Teams betreut von Steffi, Anna Lena, Andreas, Simon und Max!

    Das habt ihr toll gemacht! Bis hoffentlich ganz bald!

  • Brandenburger Handballsaison 2019/20 vorzeitig beendet!

                                            Das HVB-Präsidium hat in Abstimmung mit der Technischen Kommission und unter Berücksichtigung der DHB-Empfehlungen für seinen Landesspielbetrieb folgende Entscheidung getroffen:

    1. Die Handballsaison 2019/20 wird zum 20.04.2020 beendet. Es finden bis dahin keine weiteren Spiele statt.

    2. Der Meldeschluss für die Saison 2020/21 wird auf den 15.05.2020 festgelegt.

    3. Es gibt im Landesspielbetrieb des Handballverbandes Brandenburg keine Absteiger in der Saison 2019/20.

    4. Die Staffelsieger und Aufstiegsberechtigte können ihr Aufstiegsrecht (entsprechend den Durchführungsbestimmungen des HVB)
    wahrnehmen. Ein geeigneter Termin für die Ehrung der Staffelsieger wird noch bekanntgegeben. Angestrebt wird hierfür die
    Abteilungsleiterberatung 2020.

    5. Die Entscheidung hinsichtlich der Wertungsgrundlage für Staffelsieg und Aufstiegsberechtigung relevanten Tabellenplatzierung steht
    noch aus. Hier möchte das Präsidium den Bundesratsbeschluss des DHB zu diesem Thema abwarten, der in den kommenden Tagen
    erwartet wird. Es gilt als wahrscheinlich, dass die aktuellen Spitzenreiter auch die Staffelsieger sind.

    6. Das Präsidium bekräftigt, dass der HVB-Pokal 2020/21 stattfinden soll. Es steht jedoch noch eine Entscheidung hinsichtlich Modus und
    Terminierung der Pokalrunden aus.

    - Handball-Verband Brandenburg

  • Ausfall der Jahreshauptversammlung

                                            Die Jahreshauptversammlung des BSV Grün-Weiß Finsterwalde e. V. am 20.03.2020 wird verschoben. 

    Nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt des Landkreises Elbe-Elster und der Gaststätte „Alt Nauendorf‘ hat sich der Vorstand des BSV Grün-Weiß Finsterwalde e.V. entschlossen, die am 20.03.2020 geplante Jahreshauptversammlung zu verschieben. Ein neuer Termin wird an alle stimmberechtigten Mitglieder durch eine neue Einladung bekannt gegeben.

    Bleibt alle gesund!

  • Information zur Hallenschließung

                                            Ab dem 16.03.2020 werden bis auf weiteres alle Sporthallen der Stadt Finsterwalde geschlossen. Dadurch fallen alle Trainingseinheiten des BSV Grün Weiß Finsterwalde e.V. aus!

    Sobald wir Informationen haben bezüglich der Wiedereröffnung der Sporthallen werden sich die Übungsleiter bei den Eltern, sowie Spieler*innen, melden.

    Bleibt Vorsichtig und Gesund!
    Auf geht's BSV

  • Information zur Aussetzung des Spielbetriebs

                                            "Der Handball-Verband Brandenburg schließt sich der Entscheidung nahezu sämtlicher Landesverbände an:

    * mit sofortiger Wirkung setzen wir den gesamten Spielbetrieb im Jugend- und Erwachsenenbereich im Handball-Verband Brandenburg aus.
    * nicht notwendige Sichtungsveranstaltungen, Sitzungen, Tagungen, Fortbildungen werden bis auf weiteres ausgesetzt
    * spätestens zum 19.04.2020 wird über eine mögliche Wiedereinsetzung des Spielbetriebs im Jugend - und Erwachsenenbereich, der Saisonwertung 2019/2020 entschieden und veröffentlicht.

    Auch wenn wir wollten und könnten. Wir schaffen es nicht mehr aufgrund der unterschiedlichen Entscheidungen auf kommunaler Ebene bzw. der Gesundheitsbehörden vor Ort einen flächendeckenden Spielbetrieb aufrecht zu erhalten und durchzuführen. Durch unsere Entscheidung wollen wir nicht nur der Verbreitung des Corona-Virus sondern der Infektion mit Angst entgegenwirken."

    - Handball-Verband Brandenburg

  • Erneute Niederlage des BSV Grün-Weiß Finsterwalde!

                                            Halbzeitstand: 10:18
    Endstand: 26:36

    Am Samstag, den 07.03.2020 gastierte der Tabellenführer der Brandenburgliga, die HSG RSV Teltow/Ruhlsdorf in der Sängerstadt. Nach der zuletzt starken Leistung gegen die TSG Lübbenau 63, wo man sich besonders in der zweiten Hälfte enorm steigerte, wollte man nun die Spitzenreiter aus Teltow/Ruhlsdorf ärgern. Zusätzlich kehrte Albert Langer nach einem halbjährigen Auslandsaufenthalt zum Team zurück und sorgt somit wieder für mehr Breite und Gefahr aus dem Rückraum.
    Das Spiel begann ausgeglichen und man konnte bis zum 3:3 in der 6. Minute gut mithalten. Doch die Teltower nutzten in der Folge die vielen Fehlwürfe des BSV konsequent aus und setzten sich bis zur 18. Minute auf 4:13 ab - ein herber Rückschlag für die Finsterwalder. Bis zur Halbzeit konnte man sich wieder etwas stabilisieren und ging mit 10:18 in die Pause. In der Kabine hieß es nun, die Köpfe nicht hängen zu lassen, weiter zu kämpfen und vorallem das Deckungszentrum zusammen zu halten. Dies gelang auch zunehmend im zweiten Durchgang, wodurch man sicherer wirkte. Allerdings kamen die Gäste durch ihre individuelle Klasse immer wieder zu guten Abschlüssen, wodurch man nicht aufschließen konnte. In der 50. Minute war das Spiel beim Treffer von Luke Juraschek zum 20:32 zwar längst entschieden, jedoch ist seine Leistung mit sechs Toren als jüngstes Teammitglied nochmal hervorzuheben. Als die Schlusssirene dann nach 60 Minuten ertönte stand eine 26:36 Niederlage auf der Anzeigetafel der Tuchmacher Halle. Am Ende verliert man trotz gutem Kampfes gegen souveräne Teltower. Am kommenden Samstag möchte man die Leistung etwas konstanter abrufen und beim HC Spreewald die eigene Leistung nochmals steigern.
    Vielen Dank gilt den Finsterwalder Fans, die trotz des frühen Rückstandes die Mannschaft weiterhin lautstark unterstützten.

    Tore:
    Neubert (Tor), Kiesewetter (Tor), Graß (3), Hänneschen (1), Kaßner, Langer (5), Görner (1), Magister (2), Fiedler (4), Schmidt (1), Gonsczak (3), Biele, Juraschek (6)

  • Vorbericht: BSV Grün-Weiß Finsterwalde vs HSG RSV Teltow/Ruhlsdorf

                                            Anwurf: Samstag, 07.03.2020 um 17:30 Uhr in der Tuchmacher Halle Finsterwalde

    An diesem Heimspielwochenende haben die Männer vom BSV den Tabellenführer der Brandenburgliga zu Gast, die HSG RSV Teltow/Ruhlsdorf.
    Die Teltower mussten in der bisherigen Saison erst eine Niederlage hinnehmen. Gegen die TSG Lübbenau 63 unterlagen sie denkbar knapp mit nur einem Tor Unterschied, aus allen anderen Spielen konnten sie als Sieger das Feld verlassen. Für die Finsterwalder wird es daher vor allem darum gehen, an die kämpferische Leistung aus dem letzten Spiel anzuknüpfen. Diese zeigten sie auch schon beim Hinspiel in Teltow. Dort hielt man bis weit in die zweite Hälfte gut mit, leistete sich zum Ende des Spiels aber zu viele Fehler, was letztendlich eine deutliche Niederlage zur Folge hatte. Das soll sich diesmal natürlich ändern. Auch wenn die Gäste klar in der Favoritenrolle sind, haben die Grün-Weißen keineswegs Punkte zu verschenken und wollen zeigen, dass man auch mit den Mannschaften der oberen Tabellenplätze mithalten kann.
    Ähnliche Voraussetzungen bietet auch das Derby der beiden zweiten Mannschaften aus Finsterwalde und Bad Liebenwerda, denn die Kurstädter kommen ebenfalls als Tabellenführer nach Finsterwalde. Trotzdem verspricht diese Begegnung einiges, denn auch zuletzt waren es sehr intensive Spiele, in denen um jeden Ball gekämpft wurde.
    Es steht also ein ereignisreicher Handballnachmittag an, bei dem wieder beide Finsterwalder Teams auf die zahlreiche und lautstarke Unterstützung der Zuschauer hoffen.
    Beim nächsten Heimspiel am 28.03.2020 empfangen wir dann um 17:30 Uhr den SC Trebbin in der Sängerstadt.

    Auf geht's BSV!!!